Intrade

Intrade in F-Dur op. 65 (2018)

aus: "Intrada" - 18 Festliche Orgelstücke Werke von: Jones, Willscher, Planyavsky, Hielscher, Krahforst, Janca, Graap, Stoiber, Wallrath, Klomp, De Jong, Horn, Stollhof, Paulmichl, Sanders, Kleesattel, Porr und Chr. Müller.

"Mit dieser Ausgabe reagiert der Verlag auf den großen Bedarf insbesondere nebenamtlicher Organisten an Präludien für den Beginn des Gottesdienstes. Entsprechende Werke müssen zumeist erst mühsam in umfangreichen Sammelbänden gesucht werden und erfüllen oft nicht die individuellen Anforderungen an Länge, Schwierigkeitsgrad und ausdrucksgehalt. Um hier Abhilfe zu schaffen, wurden nicht bereits vorhandene Werke gebündelt, sondern renommierte Komponisten unserer Tage um exklusive Beiträge gebeten, wodurch eine maximale Repertoireerweiterung garantiert ist. Dabei wurde auf alles geachtet, was dem Spieler in diesem Zusammenhang wichtig ist: leichte Spielbarkeit (höchstens C-Niveau, sparsamer Pedaleinsatz), Darstellbarkeit auch auf kleineren Instrumenten (höchstens zwei Manuale), liturgietaugliche Länge (teilweise mit Kürzungsvorschlägen) und eine Klangwirkung, die das Festlich-Feierliche in den Vordergrund stellt, um die Gemeinde in der Kürze der Zeit in die rechte Stimmung des Gottesdienstes zu versetzen. Alle Stücke eignen sich auch für andere Gelegenheiten, etwa als Postludium. Ein „Vademecum“, das auch im Orgelunterricht verwendet werden kann, das zur Lebendigkeit unserer Gottesdienste beitragen wird und auf das nicht nur Nebenamtler ständig und gerne zurückgreifen werden." [Musikverlag Dr. Butz, Bonn]

„Der Butz-Verlag legt hier einen interessanten und hilfreichen Band mit neuer Orgelmusik vor. Alle 18 angesprochenen Komponisten warten mit interessanten Neuschöpfungen auf. Klare Empfehlung für einen breiten Nutzerkreis!“ [Kirchenmusikalische Informationen im Bistum Osnabrück 3-9/2019]

„Alle 18 Stücke dieses Bandes sind von ihrer Länge her durchweg praxisorientiert. Bewusst einfach gehaltene Tonarten, klare Formgebung, tonale Gebundenheit und klangvoller, feierlicher Gestus machen diese Sammlung zu etwas Besonderem. Der Schwierigkeitsgrad ist bewusst gemäßigt und niedrig gehalten.“ [Kirchenmusikalische Mitteilungen Erzbistum Paderborn 2/2019]

„Alle Stücke sind einfach zu spielen und auf den meisten Orgeln problemlos zu realisieren; manche Werke kann man auch auf einmanualigen Instrumenten darstellen. Die Werke bewegen sich harmonisch, melodisch und rhythmisch auf vertrautem Terrain. Es herrscht ein feierlich-pompöser Gestus vor. Man kann die Stücke gut im Gottesdienst einsetzen, nicht nur zum Ein-, sondern auch zum Auszug.“ [Ars Organi 3/2019]


Besetzung Jahr Seiten Preis Verlag Verlags-Nr

Orgel

2018

Manuskript, Musikverlag Dr. Butz, Bonn

BU 2910